Bestandsaufnahme Flugkilometer

Im Zuge der Klimadebatte im Jahr 2019 habe ich mich irgendwann gefragt, wie viele Flugkilometer hast Du eigentlich zurückgelegt? Ich dachte, wenige sind es nicht, da ich ja 3 mal nach Amerika geflogen bin. Aber wie viel genau hatte ich bisher keine Ahnung. Daher habe ich mir einen Stift und Zettel geschnappt und angefangen alle meine Urlaubs- und beruflichen Flüge aufzuschreiben.

65% meines CO2 Budgets von 2010 – 2020 wird einzig durch meine Flüge erreicht. Kann das sein?

Meine Flugkilometer

Nachdem die Liste aller Flüge fertig war, war ich alleine davon überrascht, dass es doch recht viele Urlaubsflüge waren. Nun musste ich noch die entsprechenden Flugkilometer herausfinden bzw. berechnen lassen.

JahrBeschreibungStrecke
1997Urlaub 1, Europa3.837 km
 Urlaub 2, Europa3.874 km
1998Vortrag Hobby, Nordamerika15.330 km
1999Urlaub, Europa3.292 km
2002Urlaub, Europa2.188 km
2004Urlaub, Europa (Insel)6.372 km
2007Vortrag Hobby, Nordamerika19.293 km
2008Urlaub, Europa3.752 km
2009Urlaub, Europa2.980 km
2010Urlaub, Europa2.188 km
2011Urlaub, Europa4.092 km
 Beruf MyARM, Deutschland/Österreich1.778 km
2012Urlaub 1, Europa (Insel)6.370 km
 Beruf MyARM, Österreich912 km
 Urlaub 2, Europa (Insel)5.682 km
2013Urlaub, Südamerika (Hinflug)13.563 km
2014Urlaub, Südamerika (Rückflug)14.415 km
 Urlaub 1, Europa1.244 km
 Urlaub 2, Europa (Insel)4.070 km
2016Urlaub 1, Europa (Insel)6.506 km
 Urlaub 2, Europa2.188 km
 Gesamtflugkilometer123.926 km
Liste aller meiner Flüge privat sowie beruflich. Wie man sieht sind Übersee Flüge mit vielen Flugkilometern verbunden. Die Längen der entsprechenden Flugstrecken habe ich mit Hilfe der Website http://www.gcmap.com/ herausgesucht und summiert.

Wie man an den Jahreszahlen erkennen kann, bin ich das erste Mal mit 28 Jahren geflogen. Da meine Eltern einen Handwerksbetrieb hatten, fuhren wir selten in Urlaub und niemals mit dem Flugzeug. Als Kind oder Jugendlicher habe ich das aus meiner Erinnerung auch nicht vermisst.

Als grobe Orientierung kann ich derzeit sagen, ich bin mit dem Flugzeug dreimal komplett um den Äquator geflogen. Ziemlich viel für jemanden der dachte er ist nicht oft geflogen…

Mein Energieverbrauch

Jetzt wird es etwas komplizierter. Wie errechne ich den Energieverbrauch bzw. den CO2 Ausstoß, den ich durch meine Fliegerei verursacht habe? Hierzu muss ich mich wohl per Recherche schlauer machen.

Laut WikiPedia hat ein Liter Kerosin einen Heizwert von ca 34,8MJ. Dies entspricht ca. 9,7kWh. Das ist noch einfach. Jetzt kommt aber die schwierige Sache. Der tatsächliche Verbrauch hängt natürlich von vielen Faktoren ab. Wie zum Beispiel Flugzeugtyp, Gewicht, Warteschleifen weil nicht direkt gelandet werden kann, etc. Also kann ich nur die bekannten Mittelwerte pro Flugkilometer zur Berechnung verwenden. Um halbwegs vergleichbare Zahl der verschiedenen Mobilitätskonzepte (Automobil, Bahn und Flugzeug) zu bekommen, wurde der Begriff Personenkilometer eingeführt. Der tatsächliche Treibstoff Verbrauch wird durch die Anzahl der beförderten Personen geteilt.

Beispiel: Urlaubsfahrt mit dem Auto einer 5-köpfigen Familie von Frankfurt am Main an die Nordsee und zurück. Gesamtkilometerzahl 1.000km. Verbrauchter Treibstoff (Benzin) für diese Strecke 50 Liter. Ergibt 50l/1.000km = 5l/100km. Da ja 5 Personen diese Strecke gefahren sind, wird dieses Ergebnis noch mal durch 5 Personen geteilt. Also 5l/100km/5p = 5l/5p/100km = (5l/5)/100pkm = 1l/100pkm.

Um nun einen entsprechenden Verbrauch für meine Personenkilometerzahl zu bekommen, bediene ich mich wie WikiPedia auch, einem älteren Bericht der Lufthansa (Lufthansa Balance 2011). Hier wird für die Lufthansa ein mittlerer Verbrauch von 4.2l/100pkm (für Mittel- und Langstrecke) im Jahr 2010 genannt. Für die Kurzstrecke (unter 800km) wird ein Wert von 7.5l/100pkm ausgewiesen. Meine Flüge nach dieser 2 Kategorien aufgeteilt, sind es 5.637 km auf der Kurzstrecke und 118.289 km auf der Langstrecke.

Mit diesen Zahlen errechne ich nun meinen ungefähren Treibstoffverbrauch aller meiner Flüge: ca. 118.289pkm*4.2l/100pkm + 5.637pkm*7,5l/100pkm = 1.182,89*4.2l + 56,37*7,5l = 4.968l + 423l = 5.391l (Kerosin alleine durch mich verbrannt).

Nun die verbrauchte Energie: ca. 9,7kWh/l*5.391l = 52.292,7kWh.

Und noch der Ausstoß an CO2: 2,76kg/l*5.391l = 14.879,16kg = 14,879T!

JahrBeschreibungStreckeCO2
1997Urlaub 1, Europa3.837 km444,8 kg
1997Urlaub 2, Europa3.874 km449,1 kg
1998Vortrag Hobby, Nordamerika15.330 km1.777,1 kg
1999Urlaub, Europa3.292 km381,6 kg
2002Urlaub, Europa2.188 km253,6 kg
2004Urlaub, Europa (Insel)6.372 km738,6 kg
2007Vortrag Hobby, Nordamerika19.293 km2.339,8 kg
2008Urlaub, Europa3.752 km434,9 kg
2009Urlaub, Europa2.980 km345,4 kg
2010Urlaub, Europa2.188 km253,6 kg
2011Urlaub, Europa4.092 km474,3 kg
2011Beruf MyARM, Deutschland/Österreich1.778 km368,0 kg
2012Urlaub 1, Europa (Insel)6.370 km738,4 kg
2012Beruf MyARM, Österreich912 km188,8 kg
2012Urlaub 2, Europa (Insel)5.682 km658,7 kg
2013Urlaub, Südamerika (Hinflug)13.563 km1.572,2 kg
2014Urlaub, Südamerika (Rückflug)14.415 km1.722,7 kg
2014Urlaub 1, Europa1.244 km257,5 kg
2014Urlaub 2, Europa (Insel)4.070 km471,8 kg
2016Urlaub 1, Europa (Insel)6.506 km754,2 kg
2016Urlaub 2, Europa2.188 km253,6 kg
Gesamtflugkilometer123.926 km14.878,9 kg
Liste aller meiner Flüge privat sowie beruflich. Zusätzlich ist der damit verbundene CO2 Ausstoß wie oben beschrieben angegeben.

Atmosfair

Bis vor kurzem war mir nicht bewusst, dass der Treibhauseffekt nicht nur durch das CO2 verstärkt wird, sondern auch durch die Kondensstreifen die die Flugzeuge beim Fliegen erzeugen. Die Webseite atmosfair.de gibt an genau diesen Effekt mit einzuberechnen. Daher habe ich alle meine Flüge auch noch mal mit atmosfair berechnen lassen. Hier das Ergebnis:

JahrBeschreibungStreckeCO2
1997Urlaub 1, Europa3.929 km929 kg
 Urlaub 2, Europa3.976 km1.080 kg
1998Vortrag Hobby, Nordamerika15.482 km4.230 kg
1999Urlaub, Europa3.390 km798 kg
2002Urlaub, Europa2.286 km550 kg
2004Urlaub, Europa (Insel)6.474 km1.670 kg
2007Vortrag Hobby, Nordamerika19.452 km6.033 kg
2008Urlaub, Europa3.844 km924 kg
2009Urlaub, Europa3.074 km718 kg
2010Urlaub, Europa2.286 km550 kg
2011Urlaub, Europa4.194 km1.130 kg
 Beruf MyARM, Deutschland/Österreich1.970 km566 kg
2012Urlaub 1, Europa (Insel)6.486 km1.674 kg
 Beruf MyARM, Österreich1.008 km344 kg
 Urlaub 2, Europa (Insel)5.872 km1.444 kg
2013Urlaub, Südamerika (Hinflug)13.783 km3.967 kg
2014Urlaub, Südamerika (Rückflug)14.626 km4.083 kg
 Urlaub 1, Europa1.340 km356 kg
 Urlaub 2, Europa (Insel)4.172 km1.126 kg
2016Urlaub 1, Europa (Insel)6.600 km1.700 kg
 Urlaub 2, Europa2.286 km550 kg
 Gesamtflugkilometer126.530 km34.422 kg
Liste aller meiner Flüge privat sowie beruflich nun mit den Werten von atmosfair.de berechnet.

Ergebnis

Durch meine Fliegerei habe ich nun in den letzten 23 Jahren zwischen ca. 35 und 40T CO2 emittiert. Um diese Zahl einordnen zu können, nutze ich das Sondergutachten aus dem Jahr 2009 der Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen. In diesem Gutachten wird ein maximal Budget für die Jahre 2010 bis 2050 an CO2 Emissionen von 750 Mrd. t CO2 definiert, so dass nach dessen Meinung eine Erhöhung der Jahresdurchschnittstemperatur mit einer Wahrscheinlichkeit von 66,7% 2°C (in Bezug auf das Jahr 1990) nicht übersteigt.

Nehme ich aus diesem Gutachten das Budget das ich als Einzelperson emittieren darf (2,7 t CO2, Stand 2010) und stelle es nur der CO2 Emissionen aus meinen Flügen gegenüber bekomme ich folgendes Resultat:

JahrCO2BudgetEmissionDifferenz
20102.700 kg550 kg2.150 kg
20112.700 kg1.696 kg1.004 kg
 20122.700 kg3.462 kg-762 kg
20132.700 kg3.967 kg-1.267 kg
 20142.700 kg5.565 kg-2.865 kg
 20152.700 kg0 kg2.700 kg
20162.700 kg2.250 kg450 kg
20172.700 kg0 kg2.700 kg
 20182.700 kg0 kg2.700 kg
 20192.700 kg0 kg2.700 kg
  27.000 kg17.490 kg9.510 kg
Mein Flug-CO2 Budget für die Jahre 2010-2019.

In obiger Tabelle sind nur meine Flüge berücksichtigt. Es fehlt somit der ganze Rest meines CO2-Lebens (Strom, Gas, Auto, Bahn, Essen, Kleidung, Elektronik, etc). Um es auf den Punkt zubringen: Nur mit dem Fliegen habe ich in den letzten 10 Jahren ca. 65% meines eigenen CO2 Budgets verbraucht!

Grundlage justieren

Da dieses Sondergutachten bereits 11 Jahre alt ist, muss man aber die Zahlen auf den neusten Stand bringen!

Wenn man die globalen CO2 Emissionen der Jahre 2010-2018 aufsummiert, kommt man auf einen Wert von 314,4 Mrd. t CO2 (Quelle: Statista). Somit hat man laut Gutachten nun nur noch 750 – 314,4 = 435,6 Mrd. t CO2 an Budget für die Jahre 2019 bis 2050 übrig. Dies bedeutet, dass im Schnitt pro Jahr nicht mehr als 435,6 / 31 = 14,05 Mrd. t CO2 emittiert werden darf. Bei einer Gesamtweltbevölkerung von 7,8 Mrd. (2020) und geschätzter Zahl 9,7 Mrd. (2050, Quelle: WikiPedia) ergibt sich ein aktueller pro Kopf und pro Jahr Emissionsbudget von ca. 1,4 bis 1,8 t CO2!

Im obigen Abschnitt hatte ich ursprünglich 435,6 / 41 = 10,6 Mrd. t CO2 berechnet. Dies ist aber falsch: von 2019 bis 2050 sind es nur 31 und nicht 41 Jahre. Danke Günther.

Hätte man 2010 bereits starke Maßnahmen getroffen, läge das pro Kopf und pro Jahr Budget zwischen 2,7 t CO2 (750 / (2050-2010) / 6,9) im Jahre 2010 (Weltbevölkerung damals 6,9 Mrd.) und 1,9 t CO2 im Jahre 2050 (750 / (2050 – 2010) / 9,7)!

Anders ausgedrückt in den letzten 10 Jahren haben wir bereits ca. 42% des definierten Budget in 25% der Zeit und geringerer Weltbevölkerung verbraucht!

Wer für sich auch eine solche Übersicht erstellen möchte, kann sich gerne bei mir melden!


Abstimmen und Mitmachen

Gefällt Dir „Bestandsaufnahme Flugkilometer”? Dann stimme ab oder mache am Besten gleich selbst mit!

E-Mail
Name
PLZ
Mitmachen
Newsletter

Beachte bitte: Es wird Dir eine E-Mail mit einem Bestätigungslink der Stimmabgabe zugesendet. Bitte klicke diesen Link an! Somit möchte ich SPAM-Abstimmungen vermeiden!


Ergebnisse (2 Stimmen)

Lesenswert

Bei der Recherche bin ich auf folgendem, interessanten Artikel gestoßen (Zufällig auch veröffentlicht von meinem Stromversorger):

Essay Über den Wolken
„Über den Wolken“ ein Essay von Christopher Schrader publiziert von EWS Schönau.

2 Antworten auf „Bestandsaufnahme Flugkilometer“

  1. Hallo zusammen,

    nach einer E-Mail an Atmosfair bzgl. des nicht mehr aktuellen (alt: 2.300kg vs neu ab 2019: 1.800kg) CO2 Jahresbudgets eines Menschen. Habe ich folgende Antwort erhalten:

    „Sehr geehrter Herr Ruppert,

    vielen Dank für Ihre freundliche Nachricht und Ihr Interesse am Klimaschutz mit atmosfair. Wir haben das klimafreundliche Jahresbudget eines Menschen bereits neu berechnet und werden entsprechende Anpassungen auf unserer Webseite zeitnah vornehmen. Da atmosfair als gemeinnützige Klimaschutzorganisation nach dem Prinzip 90 / 10 agiert, nach welchem 90 % all unserer Spendeneinnahmen direkt in unsere Klimaschutzprojekte fließen und nur 10 % für Administration, Personal, IT etc. zur Verfügung stehen, wird die Umsetzung noch einige Zeit dauern.

    Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und bedanken uns vielmals für Ihren Hinweis.

    Viele Grüße
    …“

    1. Hallo zusammen,

      gestern habe ich erneut die CO2-Berechnung von Atmosfair zu Testzwecken verwendet. In der Tat hat Atmosair nun den Wert für das „Klimaverträgliches Jahresbudget eines Menschen“ auf 1.500kg CO2 geändert!

      Danke dafür, atmosfair!

      Gruß, Stefan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.